ARS – Akademie für Recht und Steuern

 

15% Ermäßigung für jus-alumni Mitglieder bei den neuen Fachveranstaltungen von ARS ab 21. April 2017. Lesen Sie mehr...   


 

Forum Kunstrecht (Universität Wien, Postgraduate Center)

 

Für Alumni und Freunde des Kunstrechts: Ab März 2017 können auch einzelne Module des Lehrgangs „Forum Kunstrecht“ zur Vertiefung und Vernetzung gebucht werden. Lesen Sie mehr...

 


Hinweis: Der Einstieg in den gesamten Lehrgang ist noch möglich, auch wenn das 1. Wochenende verpasst wurde. Lesen Sie mehr....

 

 

Informationsabend: LL.M. Steuerrecht und Rechnungswesen (Universität Wien, Postgraduate Center)

 
Am Donnerstag, 27. April 2017 findet ein Informationsabend zum Lehrgang „Steuerrecht und Rechnungswesen, LL.M.“ statt. Beginn: 18.00 Uhr Ort: Dachgeschoß, Juridicum Wien.

Stellen Sie beim Informationsabend Ihre Fragen zum Programm persönlich an die wissenschaftliche Lehrgangsleiterin, Univ.-Prof. MMag. Dr. Sabine Kirchmayr-Schliesselberger, sowie an Mag. Gerhard Stangl, Geschäftsführer der Akademie der Wirtschaftstreuhänder GmbH.

Der Universitätslehrgang „Steuerrecht und Rechnungswesen, LL.M." wird von der Universität Wien in Kooperation mit der Akademie der Wirtschaftstreuhänder durchgeführt. Der Fokus liegt auf der Verschränkung von steuerrechtlichem Wissen und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen. Nächster Start: November 2017

 

Hier geht's zum Flyer zur Veranstaltung, mit allen relevanten Daten...



Wir bitten um Anmeldung unter steuerrecht.llm@univie.ac.at

 

 

 

 

ARCHIV

 

Alexander Scheer: Glossar für Rechtsanwälte und Konzipienten

 

Jus-alumni-Mitglied Rechtsanwalt Mag. Alexander Scheer hat ein Buch für Praktiker geschrieben: „Glossar für Rechtsanwälte und Konzipienten“. Im Gespräch mit jus-alumni Magazin Chefredakteurin Mag. Manuela Taschlmar erläutert der Autor die Inhalte und praktischen Anwendungsbereiche des Buches.

 

Herr Mag. Scheer, Sie haben gemeinsam mit Mag. Andrea Futterknecht ein Glossar für Rechtsanwälte und Konzipienten verfasst. Worum geht es dabei?

 

Alexander Scheer: Das Buch ist ein kompaktes Nachschlagewerk, das mehr als 450 juristische Fachbegriffe in sehr prägnanter Weise erklärt. Es behandelt das gesamte Verfahrensrecht, beginnend bei der Zivilprozessordnung, Außerstreitverfahren, Exekutionsordnung, Insolvenzverfahren, die öffentlichen Verfahrensrechte wie etwa VStG, AVG. Es dient in der Praxis zur raschen Verhandlungsvorbereitung – auch während der Verhandlung – um die richtigen Argumente für Anträge, oder Vergleichsbausteine zu finden. Neben der kompakten Begriffserklärung enthält das Glossar Tabellen, Grafiken und Muster, die für den Alltag des juristischen Berufes stets besonders wichtig sind.

 

Ist das Buch hauptsächlich für KonzipientInnen oder auch für erfahrene Praktiker gedacht?

 

Das Buch ist umfassend. Es wurde für Anwälte und KonzipientInnen verfasst, denn ich glaube, dass man auch als Anwalt nachschauen sollte. Selbst wenn man sehr lange im Geschäft ist und viel verhandelt, gibt es immer wieder Fragen, bei denen man nachblättern muss. Ich verwende das Buch auch selbst. Denn wäre es so, dass man alles wüsste, gäbe es keine Bibliotheken mehr. Und ich bin zutiefst überzeugt davon, dass das Buch jemandem, der überhaupt noch nie bei Gericht war und nicht weiß, wie man dort agiert, sicherlich sehr weiterhelfen würde. Ich bin selbst auch Anwaltsprüfer und bekomme mit, wie es manchmal ist, wenn jemand der praktische Zugang zu Gericht fehlt. Praktische Erfahrungen muss man selbst sammeln. Und das Buch hilft dabei, denn: Gewisse Dinge muss man sich nur schlagwortartig merken. Man weiß aber, wo man jederzeit nachschlagen kann. Somit geht man nicht unvorbereitet zu Gericht. Es ist natürlich so nicht gedacht, dass man vor Gericht zu blättern beginnt. Man kann durchaus, wenn man vor einem Vergleich steht und Formulierungen sucht, nachschlagen. Das ist kein Problem. Sicherlich kann man auch den Kodex mitnehmen, doch der enthält nur das Gesetz. Im Glossar ist die Kurzform der Auslegung enthalten.

 

Bitte um ein Beispiel.

 

Wenn ich während des Verfahrens auf die Idee komme, den Antrag einer Urkundenvorlage zu stellen, dann gibt es gewisse wesentliche Dinge, die ich wissen muss, damit der Antrag bewilligt werden kann. Und das weiß man nicht auswendig. Ich könnte theoretisch in der ZGV nachschauen oder aber ich sehe mir die Voraussetzungen im Glossar an, das – nebenbei bemerkt – sehr handlich ist und in jede Jackentasche passt.

 

Wie lange bleibt das Buch aktuell?

 

Das Buch ist so geschrieben, dass es in den nächsten fünf Jahren nicht erneuert werden muss. Enthalten ist die aktuelle Gesetzgebung zum Stichtag der Veröffentlichung, insbesondere auch Standesrecht, nämlich die RL-BA- und die RAO-Reformen, samt den Verweisungen, wie die alten Bestimmungen geheißen haben. Vor allem geht es in dem Glossar um Grundprinzipien, wie etwa: Wie formuliere ich einen Vergleich? Was ist ein Prämienvergleich? Wie argumentiere ich, dass ich meinen Häftling im Gefängnis besuchen kann? Wie funktioniert eine Haftverhandlung? Fristen.

 

Vielen Dank für das Gespräch!

 

Über die Autorin und den Autor

Mag. Alexander Scheer, Rechtsanwalt und GF der Scheer Rechtsanwalt GmbH sowie Prüfungskommissär für die Rechtsanwaltsprüfung, ist insbesondere in den Gebieten der Prozessführung, Anspruchsbetreibung, Ehe- und Familienrecht, Erbrecht, Unternehmensrecht und Vertragsrecht tätig.

Mag. Andrea Futterknecht ist Rechtsanwältin mit Spezialisierung auf Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht und Wirtschaftsrecht und Prüfungskommissärin für die Rechtsanwaltsprüfung. Ihre Tätigkeit umfasst sowohl Rechtsberatung, Vertretung vor Gericht und Behörden als auch Vertragsgestaltung.

 

Über das Buch

Das Glossar für Rechtsanwälte und Konzipienten

 

ISBN: 978-3-7007-6046-7

Auflage: 1. Auflage

Verlag: LexisNexis

Land des Verlags: Österreich

Veröffentlichungsdatum: 10.12.2015

Autoren: Andrea Futterknecht, Alexander Scheer

Reihe: Rechtspraxis

Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 274

Preis: 49,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)

kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Glossar für Rechtsanwälte und Konzipienten